Suche nach Künstler
Sluit
zuruck

Ferdinand Hart Nibbrig Kunstwerk • Gemälde • zuvor zu verkaufen Bulb fields, Bennebroek

Hart Nibbrig F.  | Ferdinand Hart Nibbrig, Bulb fields, Bennebroek, Öl auf Leinwand 40,5 x 56,2 cm, signed l.r. und painted circa 1893

Ferdinand Hart Nibbrig

Bulb fields, Bennebroek
Öl auf Leinwand 40,5 x 56,2 cm, signed l.r. und painted circa 1893

Dieses Gemälde stand zuvor zum Verkauf.

Herkunft: veiling Frederik Muller & Co., Amsterdam, 'Atelier F. Hart Nibbrig', 2 mei 1916, cat.nr. 9.

Der Malerlaufbahn von Ferdinand Hart Nibbig fing konventionell an mit einem Studium an der Amsterdamer Rijksacademie. Während eines darauf folgendes Aufenthalts in Paris (1888- 1889) machte er Bekanntschaft mit dem Neo-Impressionismus von Lucien und Camille Pissarro, was einen grossen Einfluss auf ihn hatte. Ab 1895 fing der Maler an diese Technik anzuwenden, ohne aber die strenge Farbenvorschriften, denen der Pointillismus in Frankreich unterworfen war. Hart Nibbig wollte mit der Punktiertechnik das Glitzern des Sonnenlichtes wiedergeben. Dazu wählte er mal eine feine Pointille, mal eine mehr lockere Technik von Farbtupfen, die er kombinierte mit Farbtuschen und Kontourlinien.


Das ganze Jahr über geöffnet

Dienstag bis Samstag von 11 bis 17 Uhr