Suche nach Künstler
Sluit

Henri Fantin-LatourKünstler • MalerGrenoble (Frankrijk) 1836-1904 Buré (Frankrijk)

Biografie von Ignace 'Henri' Jean Théodore Fantin-Latour

Porträt von Künstler und Maler Ignace 'Henri' Jean Théodore Fantin-Latour

Porträt von Ignace 'Henri' Jean Théodore Fantin-Latour

Henri Fantin-Latour (1836-1904) war ein enger Freund der ersten Generation von Impressionisten aus Paris. Trotzdem gehörte er künstlerisch nicht zu ihnen. Während diese Avantgarde-Maler ihre innovativen Ideen erbittert verteidigten, schuf Fantin-Latour seinen eigenen, gedämpfteren Stil und stand mit seinem eigenen traditionellen, realistischen Stil unter ihnen. Anders als die Impressionisten interessierte er sich kaum für die Landschaft oder die Stadt. Er malte wunderschöne (Gruppen-)Porträts zeitgenössischer Schriftsteller wie Baudelaire und Zola und seines Freundes Eduard Monet, obwohl er ihre impressionistischen Ideen ablehnte. Auch Fantin Latour pflegte enge Kontakte zur Pariser Musikwelt, insbesondere zu Menschen, die seine Liebe zu Richard Wagners Opern teilten.
James Whistler, der amerikanische Maler, der den größten Teil seines Lebens im Vereinigten Königreich verbrachte, machte ihn 1859 mit der englischen Gesellschaft bekannt, die es dem französischen Künstler ermöglichte, ab 1862 regelmäßig an der Royal Academy in London auszustellen. Berühmt wurde Fantin Latour durch seine raffinierten Blumenstillleben, die in England und weit darüber hinaus äußerst beliebt waren. Fantin Latour selbst sagte, dass sie seine Vorstellungskraft nicht sehr ansprachen, ihm aber ein Einkommen bescherten. Manchmal gehen sie mit ihrer lockeren Pinselführung in Richtung Impressionismus, aber der Einsatz von Farbe ist dunkler und wolkiger, wobei die Form der Blumen und nicht die Atmosphäre oder das Licht im Vordergrund stehen. In seinen späteren, vage symbolischen Fantasy-Darstellungen, die seine Leidenschaft für Musik offenbaren, wandte er eine manchmal magische Verwendung von Farbe an. Daraus würden viele allegorische Darstellungen weiblicher Akte entstehen: Baigneusen, Nymphen und Odalisken.
In den Niederlanden wurden Fantin-Latours Gemälde von einem kleinen Kreis von Sammlern französischer Malerei geliebt, darunter der Twenter Textilfabrikant Jan Bernard Scholten (1870-1947), ein Mann mit großer Liebe zur Natur und Stille. Auch Helene Kröller-Müller kaufte von ihm Werke für ihre Kunstsammlung, die später im Kröller-Müller-Museum in Otterlo eine Heimat fand.

zu verkaufenGemälde von Henri Fantin-Latour


Henri Fantin-Latour | Die Friseuse, Öl auf Leinwand, 27,0 x 21,2 cm, Unterzeichnet o.l.

Henri Fantin-Latour

Gemälde • zu verkaufen

Die Friseuse

Henri Fantin-Latour | Trois baigneuses, Öl auf Leinwand, 65,1 x 54,0 cm, datiert 25. Aug. 1904

Henri Fantin-Latour

Gemälde • zu verkaufen

Trois baigneuses, 1904


zuvor zu verkaufenGemälde von Henri Fantin-Latour


Henri Fantin-Latour | Hommage à Robert Schumann, Öl auf Papier auf Leinwand, 24,0 x 29,0 cm, Unterzeichnet u.l. und zu datieren 1875

Henri Fantin-Latour

Gemälde • zuvor zu verkaufen

Hommage à Robert Schumann, 1875

Henri Fantin-Latour | La Source (Die Quelle), Öl auf Leinwand, 81,5 x 65,5 cm, Unterzeichnet u.r.

Henri Fantin-Latour

Gemälde • zuvor zu verkaufen

La Source (Die Quelle)

Henri Fantin-Latour | Apfelbütezweige, Öl auf Leinwand, 27,0 x 21,2 cm, Unterzeichnet u.r. und datiert '73

Henri Fantin-Latour

Gemälde • zuvor zu verkaufen

Apfelbütezweige

Henri Fantin-Latour | Rosen in aufrerchter Vase, Öl auf Leinwand, 28,3 x 21,8 cm, Unterzeichnet u.r. und datiert '72

Henri Fantin-Latour

Gemälde • zuvor zu verkaufen

Rosen in aufrerchter Vase

Henri Fantin-Latour | Odalisque, Öl auf Leinwand auf Holz, 11,5 x 16,2 cm, signed l.r. und painted in 1904

Henri Fantin-Latour

Gemälde • zuvor zu verkaufen

Odalisque


Das ganze Jahr über geöffnet

Dienstag bis Samstag von 11 bis 17 Uhr