Suche nach Künstler
Sluit

David OyensKünstler • Maler • Aquarellist • ZeichnerAmsterdam 1842-1902 Brussel

Biografie von David Oyens

David Oyens war wie sein identischer Zwillingsbruder Pieter Oyens Ende des 19. Jahrhunderts ein Maler des guten Lebens in Brüssel. Wenn Sie das Leben Davids beschreiben, können Sie Pieter nicht entkommen. Die Brüder waren für einen Großteil ihres Lebens unzertrennlich. David und sein Bruder wurden in Amsterdam geboren, wo ihr Vater, ein erfolgreicher Bankier, erfolglos versucht hatte, seine Söhne zu Unternehmern zu machen. Er wurden 1860 nach Brüssel geschickt. Dort nahmen sie tagsüber Unterricht im Privatstudio von Jan Portaels und nachts an der Akademie von Brüssel. Bei Jan Portaels wurde den Brüdern viel Freiheit eingeräumt und sie begannen sofort, nach einem lebenden Modell zu malen, was ihnen während ihrer gesamten künstlerischen Karriere zugute kommen würde.

Zu dieser Zeit war Brüssel in jeder Hinsicht eine blühende Stadt, in der der Geist des Fin de Siècle an oberster Stelle stand und ein schnell wachsender Kunstmarkt jungen Künstlern reichlich Gelegenheit bot, sich zu präsentieren. Die Brüder waren sich nicht nur sehr ähnlich, sondern auch ihre Arbeit. Ihr Markenzeichen würde zu Genre-Stücken werden, die nicht sozial engagiert waren, aber eine starke persönliche Wahrnehmung zeigten. Im Studio teilten sie sich buchstäblich - es wurde durch einen Vorhang in der Mitte in zwei Teile geteilt - hauptsächlich Motive aus ihrer unmittelbaren Umgebung wurden gemalt. Kunstliebhaber, Steuermann, Künstlerkollegen, Models oder Dienstmädchen werden in ihrem Studio beim Essen, Rauchen oder Plaudern dargestellt. Im Gegensatz zum humorvollen Genremaler Alexander Bakker Korff aus dem 19. Jahrhundert überwiegt die Ironie in ihren Gemälden nicht, sondern ist in einer angenehmen und manchmal verliebten Stimmung. Oft war einer der beiden auch bei der Arbeit zu sehen - in der Arbeit von Pieter David und umgekehrt -, während sich die Brüder auf einem Stuhl entspannten oder ein Model umwarben. Nicht ohne Grund wurden die beiden Brüder die Genießer der Malerei genannt.

David und Pieter malten lange Zeit im gleichen Stil und mit denselben Motiven, die den aktuellen Entwicklungen in der belgischen modernen Kunst entsprachen und von der Vision der Société Libre des Beaux-Arts beeinflusst wurden. Dieser 1868 gegründete Brüsseler Künstlerverband setzte sich für künstlerische Freiheit in Bezug auf Stil und Thema ein und wünschte sich die Phantasie von 'la vie moderne'. In einer festen und lebendigen Note und mit einer klaren, warmen Farbe balancierten David und Pieter zwischen Moderne und Tradition.

Ihr Name wurde bald in Brüssel etabliert. Der neue, wohlhabende Bürger steht in der Schlange für seine Bilder. Davids Werk ist zunächst populärer als das von Pieter. Er geht spontaner vor, malt schnell und impulsiv, verwendet frische Farben wie leuchtendes Rot und Blau und hellt jedes Gemälde damit auf. Davids Formbeherrschung kann auch als sehr lebhaft oder dynamisch bezeichnet werden, aber er hat weniger Liebe zum Detail. Neben Genre-Stücken fertigte er auch Landschaften, Porträts und Stillleben an. Aber es waren hauptsächlich die Studiostücke, auf die er sich spezialisierte. Sie atmen normalerweise eine freundliche Atmosphäre, in der er alleine oder mit seinem Bruder und manchmal einem weiblichen Model auftritt; arbeiten, schlafen, rauchen oder flirten. Seine Arbeit knüpft manchmal an die des Belgiers Alfred Stevens an, aber auch an die eines französischen Impressionisten wie Edgar Degas.

Der Tod seines Bruders im Jahr 1894 war für David sehr tiefgreifend; Er kämpfte mit seiner Gesundheit und malte weniger. Er und seine Frau versuchten sich in Arnheim niederzulassen, hielten aber nicht lange an und kehrten in sein geliebtes Brüssel zurück. Dort starb er 1902 und wurde in Ixelles neben Pieter beigesetzt: Die Zwillinge wurden wieder vereint.


zu verkaufenGemälde, Aquarelle und Zeichnungen von Oyens D.


David Oyens | Est-ce que tu m'aimes? (Liebst du mich?), Öl auf Tafel, 32,0 x 29,3 cm, Unterzeichnet u.r. und datiert '78

David Oyens

Gemälde • zu verkaufen

Est-ce que tu m'aimes? (Liebst du mich?), 1878


zuvor zu verkaufenGemälde, Aquarelle und Zeichnungen von Oyens D.


David Oyens | Erholen Sie sich mit einer Entspannung in einem Sommerpark, Öl auf Tafel, 26,1 x 28,2 cm, Unterzeichnet u.l. und datiert '91

David Oyens

Gemälde • zuvor zu verkaufen

Erholen Sie sich mit einer Entspannung in einem Sommerpark

David Oyens | Die Morgentoilette, Öl auf Leinwand, 53,3 x 38,3 cm, Unterzeichnet u.l. und datiert '94

David Oyens

Gemälde • zuvor zu verkaufen

Die Morgentoilette

David Oyens | Die Gesangsübung, Öl auf Tafel, 31,9 x 23,4 cm, Unterzeichnet o.r.

David Oyens

Gemälde • zuvor zu verkaufen

Die Gesangsübung

David Oyens | Die Liebeserklärung, Öl auf Tafel, 33,1 x 29,3 cm, Unterzeichnet u.r. auf dem Tisch

David Oyens

Gemälde • zuvor zu verkaufen

Die Liebeserklärung

David Oyens | Der verliebte Maler, Öl auf Leinwand auf Tafel, 67,4 x 56,1 cm

David Oyens

Gemälde • zuvor zu verkaufen

Der verliebte Maler

David Oyens | The studio of the painter, Öl auf Leinwand, 65,4 x 55,0 cm

David Oyens

Gemälde • zuvor zu verkaufen

The studio of the painter

David Oyens | The hedonist, Öl auf Tafel, 23,9 x 17,6 cm, signed u.r.

David Oyens

Gemälde • zuvor zu verkaufen

The hedonist

David Oyens | The painter's model, Öl auf Tafel, 33,2 x 26,0 cm, signed l.r. und dated '78

David Oyens

Gemälde • zuvor zu verkaufen

The painter's model

David Oyens | A town view, France, Öl auf Leinwand auf Tafel, 28,4 x 37,6 cm, signed l.r. with initials

David Oyens

Gemälde • zuvor zu verkaufen

A town view, France

David Oyens | The painter's studio, Öl auf Tafel, 21,0 x 15,5 cm

David Oyens

Gemälde • zuvor zu verkaufen

The painter's studio

David Oyens | The artist's wife, Öl auf Leinwand, 43,0 x 35,0 cm

David Oyens

Gemälde • zuvor zu verkaufen

The artist's wife

David Oyens | In the studio, Aquarell auf Papier, 48,4 x 29,6 cm, signed l.r.

David Oyens

Aquarell • Zeichnung • zuvor zu verkaufen

In the studio


Das ganze Jahr über geöffnet

Dienstag bis Samstag von 11 bis 17 Uhr